Tacho Bullet EFI original 2Die wenigen Instrumente der Bullet finde ich vom Design her durchaus gelungen. Aber auch hier gibt es immer noch Möglichkeiten der Verbesserung.

So kam ich auf die Idee den sehr schönen originalen Tachometer durch eine noch schönere Variante zu ersetzen. Hier stellte ich mir ein Instrument im Stil der 50 Jahre vor wie mann es häufig an Motorrädern dieser Zeit findet. Wichtig dabei war mir eine Veränderung der Laufrichtung von rechts nach links.

Dieses Design war in den 50er Jahren sowohl bei Deutschen Motorrädern von z.B. BMW, Zündapp oder NSU gebräuchlich aber vor allen Dingen bei Englischen Maschinen. Was liegt also näher.....

Smiths Tacho Transparent klein 2Das Smiths Chronometer S467/59/L ist einer der schönsten klassischen
Tachometer die ich kenne. Im Original leider sehr teuer, gibt es aber
durchaus günstige (aber auch billige) Angebote als Replika mit einer
Kilometer-Skala bis 160 km/h oder als Meilentacho bis 80 mp/h.

Die Angebote reichen hier von extrem billigen Nachbauten aus
dem Morgenland für teilweise unter 20,- € über, wie ich finde, immer
noch sehr billige Replicas um die 40,- € bis hin zu wirklich schönen alternativen für ca. die 80,- €.

Wenn es aber ein Original Smiths sein soll dann wird man hier fündig.

Nach dem Ausbau der originalen Instrumente habe ich zunächst die Kontrolleinheit mit Kabel1Tank- und Motorwarnlampe durch ein schönes altes Amperemeter ersetzt. Die Lämpchen ersetzte ich durch LED Birnchen incl. Fassung von "Foliatech", das Amperemeter selbst habe ich mit dem Stromführenden Kabel am Zündschloss verbunden. Die beiden LEDs sollten später im Lampenkopf untergebracht werden. Die Lampen für Blinker, Neutral und Fernlicht ersetzte ich ebenfalls durch LEDs, wobei die eine Blinkerlampe durch zwei LEDs ersetzt wurde, die "über Kreuz" verkabelt sein müssen. Die Beleuchtung für das Tacho blieb eine 5w Birne.

Kabel2Jetzt muste noch der Bohrer (8mm) angesetzt werden und 6 (symetrische) Löcher in die Lampenverkleidung gebohrt werden. Dazu habe ich einen nagelneuen speziellen Aluminiumbohrer erworben um bloß nicht mit einem alten stumpfen Ding rumwürgen zu müssen. Diese Idee war wirklich gut, da der Lampenkopft gut 1cm dick ist. Nachdem auch hier der Kabelbaum zurechtgelötet war konnten die LEDs eingeklebt werden (Industriekleber) und das Tacho eingebaut und angeschlossen werden. Die Optik ist jetzt so wie ich mir das gedacht habe. Einfach noch mehr "Old School". Eine Übernahme der Gesamtkilometer vom alten auf das neue Tacho war nicht möglich. Zum einen scheute ich mich das neue Tacho zu zerlegen, die alternative mit der Bohrmaschine an der Tachowelle dauerte mir aber dann doch zu lange. (ca. 268 Stunden Bohrmaschine, also ca. 11 Tage, bei Umdrehungen für 160 km/h)

Hier zum Vergleich, Vorher / Nachher

Tacho Bullet EFI originalTacho altSmiths Tacho Transparent kleon 3Tacho neu